Verfasst von: Manuel | 17.04.2009

Kundgebung gegen Zensur im Internet

Liebes Internet-Tagebuch,

heute war ich zum allerersten Mal in meinem Leben auf einer politischen Kundgebung. Irgendwie war es voll schön und hat auch gar nicht wehgetan.
Stattgefunden hat sie vor dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung von 9:00 bis etwa 10:15 und das Thema war die zeitgleich durch die Familienministerin und die größten Internetprovider eingeführte Internetzensur.

Damit du mir das auch glaubst, klebe ich noch ein paar verwackelte und schlechtbelichtete Handyfotos davon in dich rein.
So kann ich mich immer an diesen besonderen Tag erinnern.

Ganz herzlich,

dein cosmo

Advertisements

Responses

  1. Hui, und ich dachte schon die mit meinem Handy erstellten Fotos wären qualitativ eher suboptimal, aber das unterbietest du ja locker. ;-)

    • Wenn ich die relative Qualität von dem, was andere machen, erhöhen kann, indem ich noch schlechteren Schund reinbuttere, bin ich doch stets gern zu Diensten!

  2. […] Kommentar der Woche (2): Mike Mike von letzter Woche hat sich nicht lumpen lassen und schnell noch einen eigenen Blog angelegt, bevor er sich in meinem Tagebucheintrag mit etwas klassischem Autorenbashing wieder meldete. […]

  3. […] können wir aber froh sein, dass so aufgeklärte, gutinformierte Politiker sich von so etwas wie dem Volkswillen nicht weiter irritieren lassen und die Netzzensur unbeeindruckt weiter […]

  4. […] Mein Internettagebucheintrag über eine Kundgebung gegen Netzzensur […]

  5. […] Ich habe in den vergangenen Wochen ja auch eine Menge zum Thema Netzsperren gebloggt und mich auch darüberhinaus mehr mit dem Themenkomplex beschäftigt, als mir lieb gewesen wäre. Das könnte ein bisschen so aussehen, als hätte ich mich gegen diesen abscheulichen Irrsinn eingesetzt. […]

  6. […] ist nämlich einer der Zensurprovider, die schon am 17. April den Zensurvertrag unterschrieben, noch bevor sie gesetzlich gezwungen gewesen wären. Genauer gesagt ist Vodafone sogar derjenige […]

  7. […] war die zweitwichtigste Kundgebung, auf der ich je gewesen bin! Und wohl meine erste […]

  8. […] Stadler betonte auch, dass die Veträge, die im vergangenen April mit den fünf Zensurprovidern abgeschlossen wurden, mit dem Inkrafttreten des ZugErschwG außer Kraft treten. Für mich bleibt die Frage offen, ob sie […]


Das muss kommentiert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: