Verfasst von: Manuel | 09.09.2009

Zitiert (22): Jorge Luis Borges

Er sagte mir: „Ich allein habe mehr Erinnerungen, als alle Menschen zusammen je gehabt haben, solange die Welt besteht.“ Und weiter: „Meine Träume sind wie Euer Wachen.“ Und schließlich, gegen Morgengrauen: „Mein Gedächtnis, Herr, ist wie eine Abfalltonne.“ […] Ich weiß nicht, wieviel Sterne er am Himmel sah.
All diese Dinge erzählte er mir; weder damals noch später habe ich sie in Zweifel gezogen. […] Tatsache ist, daß wir immerfort alles hinausschieben, was nur hinauszuschieben ist; vielleicht wissen wir alle zutiefst, daß wir unsterblich sind, und daß jeder Mensch früher oder später alles tun und alles wissen wird.
Funes‘ Stimme, aus dem Dunkel, sprach und sprach. […]
Tatsächlich erinnerte sich Funes nicht nur an jedes Blatt jedes Baumes in jedem Wald, sondern auch an jedes einzelne Mal, da er es gesehen oder sich vorgestellt hatte. […]
Er war der einsame und geistesklare Beobachter einer vielgestaltigen, augenblicklichen und fast unerträglich deutlichen Welt.


Aus „Das unerbittliche Gedächtnis“

Jorge Luis Borges bei Wikiquote

Advertisements

Das muss kommentiert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: