Verfasst von: Manuel | 14.09.2009

Donnerstag ist OptOutDay

Ich weiß, ich habe das schon mal gesagt, aber die für Sie zuständige Meldebehörde darf Ihre Daten weitergeben, zum Beispiel an Adressbuchverlage, an Parteien und an Kirchen. Dagegen kann man aber Widerspruch einlegen – und das sollte man auch.
Diesen Donnerstag ist daher OptOutDay, an dem man sich in der örtlichen Meldebehörde von ein paar Mitbürgern der Piratenpartei dabei helfen lassen kann.

OptOutDay

Wer am Donnerstag keine Zeit für den OptOutDay hat und sich einfach so nicht aufs Amt traut, oder wer persönlichen Umgang mit Behörden lieber meidet, der kann seinen Widerspruch auch postalisch einlegen. Ein Beispiel dafür habe ich hier gegeben und das Ergebnis ebenfalls dokumentiert.

Advertisements

Das muss kommentiert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: