Verfasst von: Manuel | 18.09.2009

Waschsahlong

Waschsahlong

Wasch...äh...gelegenheit in der Dortmunder Innenstadt. Nunja: Was will man für 1,50€ schon erwarten?

Wie schon gesagt: Es ist jedes Jahr aufs Neue eine Freude, durch die Innenstadt von Dortmund zu spazieren und die Originalität ihrer Geschäftsleute im Umgang mit unserer Sprache zu bewundern.
In der gleichen Straße wie der Anbieter der Freisprächanlage steht auch dieses Etablissement, dessen Name sich womöglich aus einem abgewandelten Bibelzitat ergibt: „Und Gott sah, dass es long war!“
Ob man in dem Schuppen trotzdem auch Shorts waschen kann, weiß ich aber nicht.

Update: Wie gesagt, jedes Jahr aufs Neue. Das scheint tatsächlich eine Kette zu sein, denn Spatium hat schon 2007 eine Filiale entdeckt und auf flickr gab es im April 2009 eine weitere Sichtung.

Advertisements

Responses

  1. Äh… Dortmund? Wie jetzt? Du bist mir ja mal ein Globetrotter ;)

  2. In dem Waschsahlong an der Hohe Str. wird man betrogen, denn oft arbeiten die Maschinen nicht, obwohl man das Geld eingeworfen hat. Das Geld bekommt man nicht zurück.
    Es ist unter dem Strich billiger, einen anderen Waschsalon zu nehmen, selbst wenn die einzelne Wäsche etwas teurer ist.

  3. Habe den Laden zufällig mal am 29. Dezember 2007 gesehen und damals mit meinem Motorola V980 ein Foto davoin gemacht. Was mich allerdings interessiert: waren da schlechte Deutschkenntnisse im Spiel oder war es beabsichtigt, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen?


Das muss kommentiert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: