Verfasst von: Manuel | 14.10.2009

Affige Fotomontage

Manche Werbebilder zimmern dermaßen überkünstelte Klebstoffwelten zusammen, dass sie sich nicht einmal mehr Mühe geben, ernst genommen zu werden.
Man wirft stattdessen einfach noch ein bisschen mehr Farbstärke hinein und puscht noch etwas Kindchenschema dazu, dann wird schon keiner merken, wie platt der ganze Kitsch eigentlich ist.

Ungefähr so wie hier:

Ooooooh! Wie süüüüüüß! Ist das nicht niedlich? Und so knuffig!

Ich finde diesen Appell an primitive Instinkte bei Werbung ja überaus ekelerregend, aber lassen wir das beiseite.
Sehen wir uns stattdessen die Bildkomposition an: Ein (mutmaßlich gerenderter) Affe sitzt also samt Kind auf einer Wiese, deren Grashalme verglichen mit seinen Fingern gigantisch sind, und nur wenige Meter hinter ihm beginnt schon der gerodete Wald! Gefahr! Schnell handeln, sonst kommt der gerodete Wald über die Wiese und der Affe guckt noch trauriger!

Was die Lieblosigkeit des Photoshoppers, der dieses Bild zusammengepfuscht hat, aber am meisten verrät, ist die absurd übertriebene Beleuchtungssituation, mit der er die gefährdete Idylle unterstreicht. Insbesondere, weil der Affe ein Monsteraffe ist, der keinen Schatten wirft.

Ich habe das mal eben nachgezeichnet:

Die Sonne steht fast genau gegenüber vom Betrachter (was übrigens ein dermaßen scharfes und buntes Wahrnehmen unmöglich machen müsste) und scheint so stark, dass sie das Fell des Affen – sogar an der passenden Stelle – zum Leuchten bringt. Daher muss der Schatten des Affen zum Betrachter hin fallen. Aber der fällt lieber gar nicht, weil er es auf diesem hyperkitschigen Bild nicht mehr ausgehalten und sich lieber nach Schattland abgesetzt hat.
Bonuspunkte dafür, dass der Bildhintergrund (speziell der Baumstumpf und der Waldrand rechts) darauf hindeutet, dass das Licht eigentlich ziemlich genau von links kommt.

Ich überlege, ob ich 5 Euro für den Designer spenden soll, damit er mit einem Volkshochschulkurs vielleicht noch seine Karriere retten kann.

Advertisements

Responses

  1. Ähm… wieso kann ich denn hier keine Bilder sehen? Hm. Die IMG-Tags sind komplett leer. Da ging irgendwas schief….

    • Merkwürdig… in der Preview sah das noch alles ganz okay aus.
      Aber egal, ist jetzt gefixt – danke für den Hinweis!

  2. Klar, dass das ganze Bild ne Bildbastelei ist, aber:
    Was ist, wenn der Fotograf die Affen mit Blitz fotografiert hat?
    Dann wäre vorne kein Schatten. Und dahinter auch keiner, weil den Blitz-Schatten ja diese Sonne aufheben würde.
    Aber eigentlich viel zu albern, um darüber nachzudenken. 8-)

    Die Landschaft im Hintergrund erinnert mich stark an Sarumans Hinterhof, nachdem die Ents da aufgeräumt haben. Die Äffchen, die da hocken, haben nur Angst vor den seltsamen Baumwesen…

    • Aber was ein Blitzlicht tut, ist doch nicht „Schatten wegmachen“.
      Der Bereich um den Affen wäre dann doppelt beleuchtet: Von der Sonne von hinten und vom Blitz von vorn.
      Der schattige Bereich ist nur vom Blitz beleuchtet.
      Solange der „Fotograf“ also kein Blitzlicht hätte, das nut genau da hinblitzt, wo sich der Schatten befindet, würde er nur Schatten und umliegenden Bereich gleichmäßig aufhellen; der Schatten wäre doch aber immer noch zu sehen.

  3. Also seit ein paar Tagen hängt das Bild nun endlich auch hier im Ländle. Ich find‘ ja schon dass Affe ’nen Schatten hat. Okay, ist vielleicht kein tiefschwarzer Schatten aber der Bereich vor ihm ist schon deutlich dunkler als neben ihm. Findest nicht?

    Allerdings kann ich deine Aufregung über das Bild sowieso nicht so ganz verstehen. Wenigstens wirbt das Plakat für was halbwegs sinnvolles und nicht für irgendeinen unnötigen Scheiß. Klar kann sich n dicker Konzern einen tolleren Grafiker leisten, so what…?

    • Was für Aufregung?
      Mir ist ein schlechtes Werbeposter begegnet und ich zeige, warum es schlecht ist.
      „Immerhin ist es für einen guten Zweck“ ist da auch keine gute Entgegnung: Wenn man mich schon umwirbt, ist es mir lieber, ein nur auf seinen eigenen Vorteil bedachter Konzern tut das auf gewitzte Weise als die Heilsarmee höchstselbst tut das in einer Art, die mir den Eindruck erweckt, man hält mich für ein Kretin.

  4. … wollte natürlich schreiben: „… dass DER Affe nen Schatten hat“…


Das muss kommentiert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: