Verfasst von: Manuel | 10.11.2009

5 Jahre Firefox: Zivilschein gratuliert

Neben all den Feierlichkeiten ist mir das selbst gar nicht aufgefallen: Gestern, am 9. November, ist der Browser Mozilla Firefox fünf Jahre alt geworden.

Wie gesagt surfen zwei Drittel der Zivilschein-Leser mit diesem Schmuckstück der Open-Source-Bewegung. Und ich kann jeden einzelnen davon verstehen, denn Zivilschein wird wie auch so ungefähr alles andere, was ich online verrichte, mit dem Firefox gemacht.

xkcd 198

Es muss irgendwann 2005 gewesen sein, als ich auf Firefox umgestiegen bin: Der ebenfalls kostenlose Browser Opera hatte damals noch dicke Werbebanner im Menüfeld, die nur in der Bezahlversion abschaltbar waren und mich auf die Dauer so stark genervt haben, dass ich dem aufstrebenden Konkurrenten Firefox eine Chance geben musste. Seitdem gehört der Rekord-Browser zu den ersten Programmen, die ich bei jedem neu aufgesetzten System sofort installiere.

In diesem Jahr wurde der Browser zum milliardsten mal heruntergeladen und weil mit über 300 Millionen Internetnutzern knapp ein Viertel der Nutzer weltweit das Internet mit dem Firefox absurft, ist er längst der meistgenutzte Browser nach Microsofts Internet Explorer (der seit den Neunzigern automatisch mit jeder Installation von Windows miteingebaut ist).
Dass die wichtigste Alternative zum Softwarekoloss eine so offene, flexible, vielfältige und zugängliche Software ist gehört zu den besten Seiten an der Geschichte, die das Internet unserer Zeit schreibt.

Zum fünften Geburtstag hat der Kleine eine eigene Geburtstagswebsite eingerichtet bekommen, und wer etwas mehr über die Wichtigkeit des Firefox lernen möchte, ist in der Wikipedia gut damit bedient.
Zivilschein gratuliert herzlich, wünscht weiterhin viel Erfolg und zeigt den sehr hübschen Geburtstagsfilm nach dem Klick.

(Video via Spreeblick und netzpolitik.org)

Advertisements

Responses

  1. […] Internet zensiert und die Meinungsfreiheit abwürgt, eine abstrus lange Zeit. Der Browser Firefox ist dieses Jahr erst fünf geworden, ebenso wie YouTube. Twitter und Wikileaks vier. Hulu drei. Posterous gibt es seit zwei Jahren. […]


Das muss kommentiert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: