Verfasst von: Manuel | 28.05.2010

Flix sucks: Get Lost!

Der Flix erzählt uns einen Witz. Dass ich das diesen Monat noch erleben durfte, stimmt mich ganz milde.

Klar, er ist nicht besonders gut erzählt und er muss sich krass an Mainstreamkultur anbiedern, um nicht vor Selbstverachtung weinend zusammenzubrechen. Aber immerhin ist es eine kurze Erzählung mit einer Pointe: Flix entschuldigt sich am Telefon, eine Verabredung nicht eingehalten zu haben, weil ihm was dazwischen gekommen sei, wir sehen im dritten Panel die fünfte Staffelbox von „Lost“ und im letzten Panel stammelt unser Held: „Doch! Arbeit! W-Was denn sonst?!“

Ich kann jeden sehr gut verstehen, der darüber nicht gelacht hat. Hab ich auch nicht. Aber die Zutaten für einen guten Witz sind alle da: Jemand gerät in einen Konflikt und wieselt sich seinen Weg aus der Situation, aber plötzlich stellt sich heraus, dass die Sachlage eigentlich ganz anders aussieht.
Warum ist das Rezept trotzdem nicht gelungen, obwohl die Zutaten alle da sind? Weil die Zubereitung versaut ist. Der Comic ist schlecht konstruiert. Wir bekommen ein Panel Exposition. Dann bekommen wir noch ein Panel Exposition, das uns nichts anderes erzählt als das erste schon. Dann bekommen wir ein Panel mit der Pointe. Und dann bekommen wir ein Panel, in dem sich der Konflikt zuspitzt, obwohl die Pointe schon hinter uns liegt.
Merke: Pointen schließen Witze ab. Alles, was danach kommt, muss weg oder vor die Pointe.

Und wo wir schon von der Pointe reden: Die ist auch schlecht. „Lost“ ist gerade sehr beliebt, wahrscheinlich auf dem Höhepunkt der Beliebtheit, den diese Mainstreamserie je erreichen wird. Sich selbst mit so etwas Populärem zu assoziieren, ist zwar eine häufige Strategie bei Flix, aber es ruiniert Pointen. Flix redet sich also raus, um nicht zuzugeben, dass er etwas ganz unerwartetes gemacht hat, und wir bekommen enthüllt, es war: DVDs gucken? Es hätte viele Aktivitäten gegeben, die hier besser, weil überraschender, gewesen wären, und ein paar haben wir sogar schon bei Flix gesehen. Aber dazu gleich mehr.

Dieser Witz ist also schwach, weil er auf Publikumssympathien rumhämmert, statt originell zu sein, und, schlimmer, weil er mies zusammengebaut ist. Wie könnte er ein besserer Witz sein? Mein Vorschlag: Panel eins (oder Panel zwei – nimmt sich nicht viel) weglassen. Panel vier als zweites Panel nehmen. Als drittes Panel das dritte Panel von hier. Oder das erste von hier. Oder – Twist – das zweite Panel von hier. Ganz wichtig: Danach gar nichts mehr. Weil das die Pointe ist. Pointen schließen Witze ab. Danach darf nichts mehr kommen.
Nun besteht Flix bekanntlich darauf, gewöhnlich vier Panels zu haben, und das macht sich hier schlecht, ohne die Konstruktion zu versauen. Deshalb ein Alternativvorschlag für vier Panels: Als erstes die Panels eins, zwei und vier zu einem zusammenfassen (sind eh fast gleich gezeichnet). Als zweites das erste Panel von hier. Als drittes das dritte von hier. Und als viertes – ohne den Text – das dritte von hier.
See what this does? Es gibt eine Steigerung in der Struktur. Kein Auf-und-Ab, kein Gesabbel nach der Pointe.
Flix hätte das auch gekonnt, das Material ist ja alles von ihm. Er hat es nur schlecht erzählt.

Aber hey, immerhin ist das hier mal ein Witz und kein Pimmelcomic, er ist heucheleifrei und es existiert irgendwo eine Pointe. Das ist schon mehr, als wir in letzter Zeit von Flix sehen konnten.


Am Freitag, dem 4. Juni nimmt Flix übrigens an einer Diskussion im Comic-Salon Erlangen teil, und am drauffolgenden Samstag an einer weiteren. Ich hab nächstes Wochenende keine Zeit für sowas. Kann da jemand von euch hingehen und Flix mal fragen, wieso er seine Comics nicht von jemandem gegenlesen lässt, der ihm sagen kann, was damit nicht stimmt, bevor er sie veröffentlicht?
An der ersten Veranstaltung nimmt auch Beetlebum teil; bei dem würd mich ja dasselbe interessieren.

Advertisements

Responses

  1. Warum fragst du nicht direkt, wenn es dich doch so interessiert? Über Kontaktmöglichkeiten mangelt es ja nun wirklich nicht…

    Im übrigen empfehle ich eher dir, deine Argumentationskette nochmal gegenlesen zu lassen, denn leider hast du deine Prämisse schon völlig falsch angesetzt.

    Alles andere (insbes Flix oder Ruthe in der Blogroll zu verlinken) wirkt im übrigen imho arg kümmerlich nach Attentionwhore.

  2. @Jojo
    Hallo Jojo und danke für den Kommentar.
    Okay, ich hab noch nicht formuliert, was mein Problem mit einigen deiner Comics ist, deshalb ist die öffentliche Frage unfundiert.
    Dass ich sie hier öffentlich stelle, sollte dich aber nicht wundern, wenn du deine Comics einerseits in einem frei zugänglichen Blog veröffentlichst, in dem du andererseits für längere Zeit die Kommentare zumachst. Vielleicht bin ich nicht ganz fair, aber warum sollte das, was du veröffentlichst, nicht öffentlich kommentiert werden?

    Wenn ich mit meiner Kritik falsch liege, gestehe ich das gerne ein, aber dazu müsste schon mehr kommen als „du liegst falsch“, sorry.

    Flix und Ruthe sind in meiner Blogrolle, weil sie mehrmals die Woche Comics veröffentlichen, die manchmal sehr gelungen sind.
    Ich verlinke ja auch xkcd und xkcssucks zugleich. Ich finde es wichtig, gerade geschätzten Zeichnern gegenüber kritisch zu bleiben. Wo ist das Problem?

  3. Das mit der Attentionwhore erschließt sich mir gerade gar nicht (insbes im Zusammenhang mit der Blogroll). Ließe sich das vielleicht noch ein wenig ausführen? Ich will ja keine Fehler machen, falls ich mal etwas zu kritisieren habe.

  4. Jojo möchte das hier nicht mehr diskutieren.
    Aber aus seinem Kommentar haben wir schon viel gelernt:

    • Stellt man eine Frage an einen Comiczeichner auf einem von ihm nicht bevorzugten Kontaktweg, kann das diesen so sehr aufregen, dass er vergisst, sie zu beantworten.
    • Webcomics voller Referenzen zu Megasellern wie GTA, Red Dead Redemption, The Sopranos oder Lost sind okay, aber kritische Texte über einen weniger bekannten Webcomic wie den von Flix wirken so „arg kümmerlich nach Attentionwhore“, dass sich inhaltliche Argumente erübrigen.
    • Bevor man etwas kritisiert, muss man erst seine Blogroll aufräumen, sonst: Attentionwhore
  5. […] sucks: No time to waste, copy and paste! Flix war wie schon gesagt letztes Wochenende auf dem Comic-Salon in Erlangen und hat da an der Podiumsdiskussion über […]


Das muss kommentiert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: