Verfasst von: Manuel | 30.04.2010

Ein Himmel, so Blau

Ein Himmel, so blau
Wie das Blau Deiner Augen.
Ein Himmel, so blau,
Aber nirgends so tief.
Nirgends so tief.

Eine Sonne am Himmel,
So glänzend wie Dein Haar.
Eine Sonne am Himmel,
So unendlich fern.
Unendlich fern.

Und Wolken am Himmel,
So zart wie Dein Körper.
Wolken am Himmel,
Und sind doch so blass.
Sind doch so blass.

Ein Regenbogen am Himmel,
So schön wie dein Anblick.
Ein Regenbogen am Himmel,
Der ist schon fast weg.
Ist schon fast weg.

Was brauch ich die Wunder
Am so blauen Himmel?
So lange ich Dich
Bei mir wähnen darf,
Sind sie all dahin.


Verfasst 2003

Alle Eigenwerk-Posts gibt es hier.


Responses

  1. […] Ein Himmel, so Blau […]


Das muss kommentiert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: