Verfasst von: Manuel | 09.05.2009

Fünf Wochen Zivilschein

Achso, das hatte ich jetzt vergessen, zu erwähnen: Ich bin seit Dienstag natürlich aus meiner Blogpause zurück, der Hinweis auf die Online-Petition zur Ablehnung des Zensurgesetzes war natürlich schon nicht mehr aus der Konserve.
Insofern herzlich willkommen zurück zum frisch produzierten Zivilschein.


Ebenfalls diesen Dienstag ist Zivilschein übrigens einen Monat alt geworden, und eigentlich wollte ich zu dem Anlass schon ein Jubiläumsposting verfassen. Aber was interessieren mich meine Vorhaben von vorgestern?
In diesem Blog geht es auch um Musik und Bücher? Es folgen Artikel über „Black & White“ und über „Warcraft“? Für jede Woche des ganzen Jahres wird ein Gratis-Spiel rezensiert und in gewissen Abständen gibt es ein Gratis-Spiel des Monats? Demnächst wird die Chzo-Tetralogie als Ganzes besprochen?
Deine Mutter!

Also feiern wir stattdessen halt heute fünf Wochen Zivilschein!

Die Besucherzahlen der ersten vierzehn Tage Zivilschein

Die obige Abbildung zeigt den Verlauf der Nutzerzugriffe auf mein Blog laut der integrierten WordPress-Statistik für die ersten vierzehn Tage. Ich weiß, andere können das krasser.
Ich möchte trotzdem gerne kurz ein paar Ereignisse in dieser Chronologie illustrieren.

Im Lauf des zweiten Tages im Leben dieses Blogs führt die erste Suchmaschinensuche einen Besucher auf Zivilschein. Sein Suchbegriff: abwrackprämie



Während ich noch den verfahrensökonomischen Brief vom Bundeszentralamt für Steuern lese, setzt Kathiza am fünften Tage des Zivilscheins den ersten Kommentar meines Blogs unter ein Jostein-Gaarder-Zitat



Ich verblogge den verfahrensökonomischen Brief des Bundeszentralamts für Steuern, ohne zu wissen, dass wohl hunderte weitere Bürger einen exakt wortgleichen bekommen, von denen ich offenbar einer der ersten bin, und der allererste, der ihn verbloggt.
Weil mein Blog keinerlei Aufmerksamkeit hat, zieht das zunächst keine Auswirkungen nach sich.



Am sechsten Tag Zivilschein kommt zum ersten Mal jemand über einen WordPress-Tag hierher, und zwar konkret über den Tag film. Er entscheidet sich für meine Rezension von X-Men 3.



Tags darauf kommt erstmals jemand auf Zivilschein, indem er den Namen des Blogs googlet. Was kein Wunder ist, weil der erste Googletreffer mittlerweile hierherverweist.





Nachdem am Vortag schon vereinzelte Blogs auf meinen verfahrensökonomischen Artikel verwiesen hatten, wird am neunten Tag Anno Zivilschein kurz vor drei Uhr nachmittags der erste manuelle Link hierher in den Foren des Politmagazins Infokrieg.TV gesetzt. Dieser ist bis heute einer der ergiebigsten Referrer auf dieses Blog.
Im weiteren Laufe des Tages bahnen sich die Visits in unerwartete Höhen.



Am Abend desselben Tages - Ostermontag - wird mir klar, dass ich gerade vermutlich den ersten Tag erlebe, an dem mehrere Dutzend Menschen sich mit Texten beschäftigen, die ich geschrieben habe. Ich stelle fest, dass Bloggen genau mein Medium ist.
In der Nacht schließt die WordPress-Statistik mit 101 Besuchern und damit der bis heute einzigen dreistelligen Zahl an Visits für einen Tag. Damit hatte Zivilschein am Ostermontag mehr als doppelt soviele Besuche wie an allen vorherigen Tagen zusammen.



Am darauffolgenden Tag besuchen zwei Leser mein Blog, weil sie meinen verfahrensökonomischen Artikel in den WordPress-Charts der deutschsprachigen Blogposts gefunden haben.


Was für eine turbulente Dynamik ein solches Blogposting aufnehmen kann, verblüfft mich nach wie vor.

Davon abgesehen möchte ich einmal Folgendes sagen:
Greetings to the fellow(s) who repeatedly visited my blog from LA, California!


Besucherkarte mit der Verteilung meiner Blogleser auf der Welt, freundlicherweise visualisiert von w3counter.
Man beachte auch die hübschen Ausläufer in Estland und in Griechenland.

Und wo wir schon mal dabei sind: Goeden dag, liebe Leser in den Niederlanden!

Besucherkarte von Deutschland und Umgebung

Die meistbesuchten Seiten des ersten Zivilschein-Monats sind im Übrigen:

Stark unterschätzt blieben hingegen:

Über 600 Hits hat dieser seltsame Counter unten in der rechten Blogleiste im Verlauf des ersten Monats registriert und das ist weit mehr, als ich gehofft hätte.
Vielen Dank dafür allen, die einen Blick auf Zivilschein geworfen haben, insbesondere denen, die auch noch einen zweiten oder dritten riskiert haben.

Im Verlauf des ersten Monats Zivilschein sind über siebzig Artikel entstanden, weil ich an jedem Tag mindestens einen solchen veröffentlicht habe.
Mit diesem Backkatalog ziehe ich mich erstmal aus dem täglichen Schreiben zurück und poste ab hier nur noch, wenn ich wirklichen Bedarf zur Veröffentlichung sehe. Der geneigte Leser hat ja inzwischen einiges, worauf er solange zurückgreifen kann.

Dafür wird es im Lauf der nächsten Zeit noch die eine oder andere Neuerung hier geben, aber Konkretes dazu später – wie sich das mit den guten Vorsätzen verhält, ist ja bekannt

Advertisements

Responses

  1. Hi Cosmo,

    wollen wir doch mal sehen, ob da nicht noch ein paar mehr Zugriffe kommen. Wir haben dein Blog heute in unseren Parteibuch Ticker aufgenommen. :-)

    Ist hoffentlich OK für dich von wegen Uheberrecht und so?

    Mit den besten Grüßen
    Ein Katzenfreund

  2. Ah, daher der Leserzuwachs heute. Dabei waren Samstage bisher immer so schwach…

    Danke für die Aggregation, liebe Katzenfreunde.
    In der Zivilschein-Rechtsabteilung und unseren Gremien für publizistische Fragen ist bisher noch keine Einigung für eine vernünftige Lizenzvergabe in Sicht. Auf Dauer wird da aber für alle Inhalte hier irgendwas weniger restriktives rumkommen als hier zur Zeit gilt… vielleicht Creative Commons.
    Ein paar Sachen werde ich eh noch gemeinfrei rausgeben.

    In der Zwischenzeit ist euch hiermit die Lizenz eingeräumt, Zivilschein-Inhalte weiterhin auf die Art zu verwenden, wie ihr das seit heute tut.

    Vielen Dank für die Notiz!

  3. Danke für die Erlaubnis. :-)

  4. […] Inhalte auf Zivilschein Die Katzenfreunde von mein-parteibuch.com haben mich unabsichtlich daran erinnert, dass ich dringend noch was mit den Nutzungsrechten auf diesem Blog machen wollte. Im Allgemeinen […]

  5. oooch das war doch nichts weiter… 8-))

  6. […] April und damit der erste Monat Zivilschein ist rum. Neben der Entwicklung der Besucherzahlen und der Seitenaufrufe hat mich vor allem überrascht, wieviele Leute schon über Suchmaschinen hierher gefunden haben. […]

  7. […] im Mai Und so endet mit dem Mai 2009 der zweite Zivilschein-Monat. Nicht zuletzt dank der Aggregation durch die Katzenfreunde von mein-parteibuch.com war dieser Monat weit erfolgreicher als der erste, obwohl ich deutlich […]

  8. […] Mein erster Blogrückblick, nach dem ich in den Mein-Parteibuch-Ticker aufgenommen wurde, was bis heute einer der bedeutsamsten Aggregatoren für Zivilschein ist […]


Das muss kommentiert werden!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: