Verfasst von: Manuel | 04.04.2012

3 Jahre Zivilschein

Heute vor drei Jahren, am 04. April 2009, eröffnete ich auf WordPress mein erstes Blog: Zivilschein. Damals fand ich:

Wir müssen reden.

Das legte sich mit der Zeit. Veröffentlichte ich im April 2009 noch 67 Blogartikel (davon allein drei am ersten Tag) und im April 2010 immerhin noch 31, waren es im April 2011 schon nur noch 4, im ganzen Jahr 2011 kamen nur 28 insgesamt zusammen. Wenn wir im April 2012 auf 3 Artikel kommen, wird das schon viel.

Was angesichts meiner früheren Erkenntnisse schon wieder erstaunlich wirkt, ist, dass das die Besucherzahlen keineswegs bis in den Boden stampft: Selbst in den äußerst artikelarmen Monaten seit Anfang 2011 blieben die durchschnittlichen Besucherzsahlen bei knapp 30 pro Tag – eine Marke, die in den ersten paar Monaten an Tagen ohne neuen Artikel unknackbar war.

WordPress fertigt selbstständig Jahreszusammenfassungen für jedes vollendete Kalenderjahr an. Für 2011 sagt diese, dass fast 16000 Visits für Zivilschein registriert wurden, die meisten davon in der ersten Jahreshälfte. Durchschnittlich für das ganze Jahr also gut 1300 pro Monat. Bei 27 Blogartikeln, die sich im Mittel auf gut zwei pro Monat umrechnen.
Zum Vergleich: 2010 waren es noch knapp 30000 Visits bei 184 Artikeln, 2009 (wo es allerdings eben erst im April losging) gut 15000 Visits bei 268 Artikeln.

Die fünf im Jahr 2011 meistbesuchten Artikel waren in dieser Reihenfolge:
Flix sucks: Netzmaskulismus 2011 mit Beetlebum
Paperblog: Du bist etwas ganz besonderes, wie alle anderen auch
Das Schwarze Auge – Der Film
Flix sucks: Lutsch meinen stinkenden Schwanz
Liebling des Monats Januar: Die Abwrackprämie

Wie man sieht, sind nur zwei davon von 2011, ebenso sind zwei von 2010. Der fünfte ist sogar noch aus dem allerersten Monat dieses Blogs.

Zwei dieser Artikel sind bissige Comickritiken, eine ein Bericht über einen angekündigten Film. Gemessen an den Besucherzahlen sind tagesaktuelle – oder überhaupt jedwede – Politthemen also nicht eben das Zugpferd dieses Blogs gewesen, sondern eher subkulturelle Reflexionen.

Das trifft sich mit meinem Mission Statement, in dem der Schwerpunkt eigentlich viel stärker auf dem Kulturellen lag, und mit all dem Politgedöns hier war ich eigentlich noch nie so richtig zufrieden. Blognachbar Max kriegt pünktlich zu seinem Dreijährigen (Glückwunsch an dieser Stelle!) den Blogblues, ich hatte eigentlich schon Ende vorletzten Jahres die Schnauze voll von all dem Aktivismus (auch wenn es damals nicht ganz so übel kam, wie ich vermutete).

Ob es in den kommenden Monaten endlich zur Veröffentlichung einiger der vielen Kulturartikel kommt, die ich schon eine Weile in der Schublade habe und Zivilschein damit den Themenschwenk schafft, bleibt abzuwarten. Bloggen gehört einfach nicht mehr zu meinen großen Hobbies und zu den veröffentlichungsreichen Monaten von 2009 gibt es sicher kein zurück. Sterben wird Zivilschein trotzdem nicht so bald (auch wenn es immerhin auf seinem Grabstein stehen haben könnte, ein Mem miterschaffen zu haben), inhaltlich wird es nur beim Tröpfeln der letzten Zeit bleiben.

Insgesamt schafften es in den letzten drei Jahren etwa 63500 Visits auf dieses Blog. 10500 davon allein auf die Startseite.
Die besucherreichsten Artikel und ihre Besucherzahlen waren:
Theodor Reppe schießt Wikileaks ins Knie 1625 – weil der Name theodor reppe der mit großem Abstand häufigste Suchbegriff ist, der Besucher auf Zivilschein geführt hat
Wandeln in den Zeiten von DSA 1440 – und das, obwohl gerade Rollenspiel eigentlich eines der ganz marginalen Randthemen hier ist (wobei mich freut, dass gleich hier eine hohe Artikelbeliebtheit auf hohen Recherche- und Schreibaufwand folgt)
Liebling des Monats Januar: Die Abwrackprämie 1428
Paperblog: Du bist etwas ganz besonderes, wie alle anderen auch 1393
Flix sucks: Lutsch meinen stinkenden Schwanz 1368
Zivilschein-Interview (3): Florian Don-Schauen 851
GMX spammt für De-Mail 840
Gratis-Spiel der Woche (5): Icy Tower 776
Die re:publica 2010: Trolliert 744
Hackers Gonna Hack 695

Mit fast 300 Malen am häufigsten angeklickt wurde der Link auf meinen Twitteraccount; die beiden anderen Links, die mehr als 100 Klicks akkumuliert haben, sind aus den weiterführenden im Paperblog-Artikel.

Andersherum ist Twitter auch mit gut 1200 Aufrufen die zweithäufigste Quelle, von der Besucher auf Zivilschein fanden. Platz eins nehmen hier selbstverständlich Suchmaschinenreferrer ein (allen voran natürlich Google), der dritte Platz geht an mein-parteibuch.com, in deren Ticker Zivilschein dankenswerterweise immer noch vertreten ist.

Insgesamt sind 480 Artikel auf Zivilschein in 23 eingestellt und mit 1766 verschiedenen Tags versehen worden.
Dazu gingen 1300 Kommentare ein (wobei da wohl Pingbacks mitgezählt sind).

Vor zwei Jahren schon hatte ich das Bewertungsfeature eingeführt, mit dem man seither jeden Artikel hier mit bis zu fünf Sternen bewerten kann. Die seitdem bestbewerteten Artikel sind:
Mit siebenmal fünf Sternen:
Paperblog: Du bist etwas ganz besonderes, wie alle anderen auch
Mit fünfmal fünf Sternen:
Der "Stern TV Spiele Scanner": Ein Kinderspiel
"Was die Kernkraftgegner da machen ist abartig."
Medienausschusssitzung zum 14. Jugendmedienschutzstaatsvertrag im Abgeordnetenhaus Berlin
Mit viermal fünf Sternen:
Die FDP verkauft die Bürgerrechte
Wie man Charaktergruppen erstellt
Das ist nicht mein Kreuz!

Wegen der wenigen abgegebenen Stimmen ist das aber vielleicht nicht richtig aussagekräftig. Der einzige Artikel, der mehr als sieben Stimmen und dennoch überwiegend positive erhalten hat, ist aber Wandeln in den Zeiten von DSA, der mit 24 Stimmen immer noch viereinhalb Sternchen verbuchen kann.

Soviel zum Rückblick. Vorausschauend sei angekündigt, dass es gleich morgen hier weiter geht, und zwar ebenfalls mit einem Jubiläum, und zugleich mit dem schon angesprochenen Thema Kultur.

Ich bedanke mich für die drei zurückliegenden Jahre bei allen treuen und untreuen Lesern, hauptsächlich bei allen Kommentatoren für die anregenden Diskussionen und da vor allem bei meinen beiden Hauptkommentatoren Max und Sebastian.
Und: Ich freue mich auf das, was hier noch kommt!


Blogautoren, die auf drei Jahre Zivilschein zurückblickten, blickten auch zurück auf:
Ein Jahr Zivilschein
2 Jahre Zivilschein


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: